Suche

FederLesen&Meer bei facebook

NachrichtenTicker

Neuheiten, Neuigkeiten, Nachrichten

- wenn ich Ihnen etwas unbedingt und ganz dringend erzählen oder zeigen möchte, Sie auf dem Laufenden halten mag...mehr

Birgit - bigi

bigi Schulz, die Frau von FederLesen & Meer.

Nach über 40 Jahren in und um Bonn herum, kündige ich 2009 meine Stelle bei der besten Firma der...mehr

Birgit - bigi

bigi Schulz, die Frau von FederLesen & Meer.

Nach über 40 Jahren in und um Bonn herum, kündige ich 2009 meine Stelle bei der besten Firma der Welt und wandere aus, in die schönste HanseStadt am Ryck, nach "drüben", in die leider immer noch viel zu häufig so betitelten "neuen Länder", nach Mecklenburg-Vorpommern, an die OstSee.
  • 2010 erwacht FederLesen & Meer zum Leben - zunächst als kleinstes Souvenirgeschäft der Stadt und das Texten ergibt sich nebenher
  • 2012 Weder Bank noch Finanzamt akzeptieren Zahlungen mit Worten - die sehr lieb gemeinten Kommentare meiner Kunden wie "Sie haben so schöne Sachen", "Das sind so schöne Ideen, das hab ich hier noch nicht gesehen" "Das Geschäft merke ich mir" können leider meine Existenz nicht sichern, so dass ich mich schweren Herzens von meinem "Lädchen" trenne und mich auf meine Leidenschaft, Worte zu kombinieren konzentriere.
  • 2013 Wie gut, dass ich nicht nur mit Fotos, sondern auch mit Worten arbeite. Aus FederLesen & Meer ist nun endgültig die Textwerkstatt für das geschriebene Wort mit MeerWert gewachsen.
  • 2015 - Wir schaffen das! Drei Worte unserer Kanzlerin, mit mehr oder weniger Bedacht ausgesprochen, spalten in den kommenden Monaten, vielleicht sogar Jahren, die Gesellschaft. Was ich selbst nie für möglich gehalten habe, ich teile ihre Meinung. Ich mache das - mit Liebe, Menschlichkeit, viel Zeit und persönlichem Einsatz, mit Freundschaft, auf Demonstrationen, in Gemeinschaftsunterkünften und "Flats", mit Fotos, mit Worten, mit Freunden, mit Herz. Aus FederLesen & Meer ist nun eine Textwerkstatt für das geschriebene Wort mit MeerWert gewachsen. Das geschriebene, das gedachte, das gefühlte, das gelebte Wort: "Ich mache das!"
  • 2016 - #Menschlichkeit #Menschenwürde #Menschenrechte Diese drei Worte sollen mich durch das Jahr begleiten, mein Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich lenken. Als Bundesfreiwillige der Trägerin Turbina Pomerania rufe ich mit weiteren Bufdis das Projekt HelpingHands ins Leben, begleite und helfe Menschen, die aus Kriegs- und Krisengebieten hier gestrandet sind und versuche ihnen, gegen alle Widerstände von bewegten, besorgten und rechten BürgerInnen, der Politik und Bürokratie, ein Leben in Würde zu gestalten. Eine Arbeit, die ich mit viel Herz und Leidenschaft aber eben auch Idealismus ausübe und ein Arbeitsbereich, in dem ich mehr als gerne auch nach dem Bundesfreiwilligendienst weiter arbeiten möchte.
  • 2017 - Im Juli neigt sich der Bundesfreiwilligendienst seinem Ende zu - Leider. HelpingHands wird "mein Baby" bleiben und ich freue mich darauf, meine - unsere NachfolgerInnen dahingehend weiter unterstützen zu dürfen. Derweil öffnen sich durch meine Tätigkeiten im letzten Jahr beruflich weitere Türen, ergeben sich spannende Herausforderungen, denen ich mich sehr gerne stelle.



Seite nach oben